Die Ausbildung zum Ofen- und Luftheizungsbauer

Foto: LEDA

Ein vielseitiger und kreativer Beruf – Firma Buller-Ofen bildet aus!

Fasziniert Sie das Feuer? Sind Sie handwerklich begabt und arbeiten gerne mit verschiedenen Werkstoffen? Haben Sie Interesse daran, moderne Technik in schönen Formen zu gestalten? Dann ist der Beruf des Ofen- und Luftheizungsbauers genau das Richtige für Sie!

Traditionsreiches Handwerk gepaart mit modernster Technik

In keinem anderen Beruf verschmelzen die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft wie im Ofen- und Luftheizungsbau. Die im Ofenbau verwendeten Keramiken  Schamotte und Ofenkacheln  werden aus mineralischen Rohstoffen hergestellt. Eine ausreichende Verbrennungsluftzufuhr ist für das Feuer im Brennraum unerlässlich. Mit Hilfe des Wassers kann die in den Abgasen enthaltene Wärme in den Wärmespeicher des Zentralheizungssystems eingespeist werden.

Der Wunsch nach einer naturnahen und umweltbewussten Lebensweise ist der Grund für den ungebrochenen Trend, die wohlige Wärme eines Kachelofens oder Kamins zu genießen. Holz ist die Nr. 1 der erneuerbaren Energien und liefert einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige Wärmeversorgung. Der Ofen- und Luftheizungsbauer plant, baut und wartet Kamine, Kachelöfen und andere überwiegend holzbefeuerte Feuerstätten.

Das traditionsreiche Handwerk verbindet das Wissen um Formen und Stile mit modernster Technik. So werden zum Beispiel spezielle 3D-Zeichen- und Berechnungsprogramme für die Planung eingesetzt. Durch den Einbau einer elektronischen Steuerung kann die Verbrennungsluftzufuhr eines Kamins automatisch eingestellt werden. Zusätzlich können die technischen Daten und andere Informationen der Anlage auf einem Display abgerufen werden. Diese und andere technische Details machen die Holzfeuerstätten von heute nicht nur sicher und umweltfreundlich, sondern zu einem echten Erlebnis der modernen Gebäudetechnologie.

Die Vielseitigkeit der verwendeten Werkstoffe, die gestalterischen Freiheiten und der Einsatz moderner Technik sorgen für eine abwechslungsreiche Arbeit, die nicht langweilig wird. Die Faszination Feuer in seiner schönsten Form zu zeigen und zu nutzen, macht den Ofen- und Luftheizungsbauer zu einem der interessantesten Ausbildungsberufe im Handwerk.

Wenn Sie Fragen zum Berufsbild haben oder weitere Informationen wünschen, schreiben Sie einfach eine eMail an info@zvshk.de (Zentralverband Sanitär, Heizung, Klima) oder an info@buller-ofen.de. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 

Übrigens: 

Hier gibt’s ein tolles Video rund um die Ausbildung zum Kachelofenbauer

 

Eine Übersicht

Schulbildung: Abschluss der Haupt-, Real-, Gesamtschule oder Abitur

Allgemeines:

• Der Ofen- und Luftheizungsbauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (HwO)

• 3 Jahre bundesweit geregelte Ausbildungsdauer (eine Verkürzung der Lehrzeit ist möglich)

• Zusatzqualifikation zur Elektrofachkraft möglich

• eine Zwischenprüfung soll vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres durchgeführt werden

• Abschluss der Lehre mit der Gesellenprüfung

• Lernorte sind der Ausbildungsbetrieb und die Berufsschule

Erforderliche Fähigkeiten:

• handwerkliches Geschick

• räumliches Vorstellungsvermögen

• technisches Verständnis

• Interesse an physikalischen Prozessen

• Gespür für stilvolle räumliche Gestaltung

• offenes und freundliches Auftreten

• Freude an Kaminen und Kachelöfen

Ausbildungsinhalte:

• Entwurf, Planung, Erstellung und Instandhaltung individueller Feuerstätten, wie Kamine, Kachelöfen, Herde und Backöfen

• Planung und Montage von Warmluftzentralheizungen, Be- und Entlüftungsanlagen, Abgasanlagen und sonstigen Heizungsanlagen, z.B. Pellet-, Gas- und Ölbrenner

• Kundenberatung und -betreuung unter technologischen, ökologischen und ökonomischen Aspekten

• manuelles und maschinelles Bearbeiten von Metallen, Kunststoffen und keramischen Werkstoffen

• Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes

• Gesundheits- und Umweltschutz bei der Arbeit

• Anschluss und Installation elektrischer Komponenten wie Mess-, Steuerungs- und Sicherheitseinrichtungen

Perspektiven:

• eine sehr abwechslungsreiche Arbeit, die nicht langweilig wird

• gute Verdienstmöglichkeiten

• Weiterbildung zum Meister

• eine handwerkliche Ausbildung ist eine gute Grundlage für ein anschließendes technisches Studium

 

Mehr Informationen gibt es direkt bei Firma Buller-Ofen in Lüneburg oder Hamburg:

Christian-Herbst-Straße 5
21339  Lüneburg

Telefon: 0 41 31 / 39 00 21

Sachsenstrasße 6
20097 Hamburg (Hammerbrook)

Telefon: 040 / 57 22 29 44

info@buller-ofen.de

www.buller-ofen.de