Energiebewusstsein wird belohnt: Landrat verleiht erstmals „Grüne Hausnummer“

Foto: Landkreis Lüneburg

Lüneburg, 5. September 2016-(lk/wö) Sie haben früh an die Zukunft gedacht, besonders energieeffizient gebaut oder saniert – und gehören jetzt zu den ersten Preisträgern der „Grünen Hausnummer“: 32 Eigenheimbesitzer aus Hansestadt und Landkreis Lüneburg erhielten die Klimaschutzauszeichnung am Freitag (2. September 2016) von Landrat Manfred Nahrstedt.Mit der Auszeichnung wird für Jedermann sichtbar: hier wurde energiebewusst gebaut oder saniert“, sagte Nahrstedt anlässlich der Verleihung im Sitzungssaal der Kreisverwaltung, „hinter jeder ‚Grünen Hausnummer‘ steckt im Landkreis Lüneburg zukünftig ein verhältnismäßig niedriger Verbrauch.“ Bei der Verleihung waren auch Carmen Dittmer von der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und Peter Wegner, Landesvorsitzender vom Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V., dabei, die als Kooperationspartner gemeinsam mit dem Landrat die Preise überreichten.
Spannend wurde es dann noch einmal, als unter allen Preisträgern die drei Geldpreise in Höhe von 250, 500 und 1.000 Euro verlost wurden. Nahrstedt wählte kurzerhand drei junge „Glücksfeen“ aus dem Publikum aus, die in die Lostrommel greifen durften. Am meisten Glück hatten Juliane Ratz-Breil und Ulrich Breil aus Oldendorf/Luhe: Sie konnte als Dank für ihr Engagement den Scheck über 1.000 Euro mit nach Hause nehmen.