POWER TO CHANGE – Filmabend Energiewende

Power To ChangeFoto: Landkreis Lüneburg

Pressemitteilung
Lüneburg, 18. März 2016

Kinofilm zur Energiewende:
Klimaschutzleitstelle vergibt Premierentickets

(lk/wö) Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind nicht nur Thema auf der politischen Bühne: Regisseur Carl-A. Fechner bringt mit „POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion“ die Energiewende jetzt auf die Leinwand. Ab sofort vergibt die gemeinsame Klimaschutzleitstelle von Hansestadt und Landkreis Lüneburg rund 100 Tickets für die Premiere des Films im Scala-Kino am Freitag, 15. April 2016, um 19 Uhr.
Der Dokumentarfilm ist ein Plädoyer für eine dezentrale, saubere Energieversorgung, die zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen stammt. Mit dem Werk verfolgen die Macher des Films eine große Vision: die dezentrale Energiewende bis zum Jahr 2030.
Stefanie Nicklaus von der gemeinsamen Klimaschutzleitstelle für Hansestadt und Landkreis Lüneburg (KSL) war bei der Vorpremiere dabei: „Dieser Film ist eine aufwändige und gut recherchierte Dokumentation zur Energiewende“, sagt Nicklaus, „er schafft es auch, den Zusammenhang zwischen Energiewende und der Migrationsbewegung deutlich zu machen. Spannend und informativ auch für diejenigen, die sich schon intensiv mit der Energiefrage beschäftigt haben.“
Die KSL organisiert als Filmeventpartner die Premiere im Scala Kino. Wer ein Premierenticket ergattern möchte, sollte jetzt schnell sein: Die Plätze werden von der KSL telefonisch unter Telefon 04131/ 261247 ab sofort bis zum 31. März 2016 in der Reihenfolge der Anrufe vergeben. Weitere Informationen zum Film unter www.powertochange-film.de .
Seit 2014 ist der Landkreis Lüneburg ist bereits 100%-Erneuerbare-Energie-Region: Mit dieser Auszeichnung wird anerkannt, dass der Landkreis Lüneburg zu den Vorreitern der regionalen Energiewende gehört. Der Energiebedarf des Landkreises wird bereits heute zu einem überdurchschnittlich hohen Anteil aus Erneuerbaren Energien gedeckt. Mehr zum Thema Klimaschutz im Landkreis Lüneburg unter www.landkreis-lueneburg.de/klimaschutz.