Kooperationsvereinbarung für „Grüne Hausnummer“:

Bildunterschrift: Neue Auszeichnung für Hausbesitzer: Peter Wegner, Landesvorsitzender vom Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V., Landrat Manfred Nahrstedt und Oberbürgermeister Ulrich Mädge unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung für die „Grüne Hausnummer“. Foto Landkreis Lüneburg

Neue Auszeichnung für energetisches Bauen und Sanieren

(lk/wö) Energieeffizientes Bauen und Sanieren schont die Umwelt und soll jetzt auch an der Hauswand gut sichtbar sein:

Gestern (23. Mai 2016) unterzeichneten Landrat Manfred Nahrstedt, Oberbürgermeister Ulrich Mädge und Peter Wegner, Landesvorsitzender vom Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V., eine Kooperationsvereinbarung für die Klimaschutz-Auszeichnung „Grüne Hausnummer“. Hauseigentümer im Landkreis Lüneburg können sich ab Mitte Juni um die Auszeichnung bewerben. Sie haben dann die Chance, ihr Haus mit einer individuell angefertigten „Grünen Hausnummer“ zu versehen.
„Mit der Auszeichnung wollen wir Hauseigentümer belohnen, die schon früh an die Zukunft gedacht haben und besonders energieeffizient gebaut oder saniert haben“, sagte Landrat Manfred Nahrstedt bei der Verleihung, „die ‚Grüne Hausnummer‘ würdigt den privaten Einsatz für den Klimaschutz.“ In privaten Hauhalten werden rund 85 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. „Entsprechend groß ist das Einsparpotenzial bei der energetischen Sanierung der Gebäudehülle und
-technik“, ergänzte Stefanie Nicklaus von der gemeinsamen Klimaschutzleitstelle von Hansestadt und Landkreis Lüneburg, „daher ist es wichtig, dass Hauseigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten Stand bringen oder energieeffizient bauen.“ Mit der neuen Auszeichnung sollen die vielen guten Beispiele für die Öffentlichkeit sichtbar werden und zum Nachahmen anregen.
Die „Grüne Hausnummer“ ist ein Kooperationsprojekt der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen mit kommunalen Partnern. Die erste feierliche Verleihung der „Grünen Hausnummern“ durch die Klimaschutzleitstelle, die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und den Verband für Wohneigentum Niedersachsen e. V. soll im September stattfinden.
Weitere Informationen zur Kampagne sowie ein Bewerbungsvordruck sind ab Mitte Juni unter www.klimaschutz-niedersachsen.de/gruenehausnummer zu finden.