Steueränderungen für 2017

Leerverkäufe, zum Beispiel mit Gold, sind seit diesem Jahr steuerpflichtig. - © psdesign1/Fotolia.com

HH24 hat für Sie gelesen Deutsche Handwerkszeitung

In diesem Jahr sind mehr als 120 Steueränderungen in Kraft getreten – hier die 15 wichtigsten für Handwerksunternehmer und Arbeitnehmer.

Von Bernhard Köstler

Gerade 2017 ist ein Jahr, in dem so viele Steueränderungen wie in kaum einem anderen Jahr in Kraft getreten sind. Hier ein erster Überblick über die wichtigsten Änderungen, die Unternehmer und Arbeitnehmer beachten und mit ihrem Steuerberater besprechen sollten.

1. Betriebliche Altersvorsorge:Mehr steuerfrei

Möchte ein Arbeitnehmer einen Teil seines Gehalts in eine betriebliche Altersvorsorge (z.B. Direktversicherung) umwandeln, können 2017 Beitragszahlungen bis zu 3.048 Euro beziehungsweise 254 Euro im Monat im Jahr steuerfrei bleiben.

2. Höhe Pauschalen für Auslandsreisen

Sind Arbeitnehmer im Ausland eingesetzt, darf der Arbeitgeber ihnen Verpflegungspauschalen und Übernachtungskosten pauschal steuerfrei erstatten. Bis zu welchem Betrag diese Erstattungen 2017 steuerfrei bleiben, verrät ein BMF-Schreiben vom 14. Dezember 2016 (Az.: IV C 5 – S 2353/08/10006:077).

Weiterlesen Link auf den Artikel